eCall für Motorradfahrer – Schütze Dein Leben

Wer alleine in einem dünn besiedelten Gebiet stürzt und nicht in der Lage ist, einen Notruf abzusetzen, muss darauf warten, von einem zufällig vorbeikommenden Verkehrsteilnehmer gefunden zu werden. Auch wer in der Gruppe unterwegs ist, verliert im Fall der Fälle oft Zeit, weil der Standort nicht exakt an die Rettungsleitstelle übermittelt werden kann.

Genau hier kommt unser nachrüstbares Notrufsystem zum Einsatz: Über den SOS-Taster an Deinem Lenker kannst Du selbst aktiv Hilfe anfordern, wenn Du in eine Notsituation gerätst. dguard ist jedoch auch mit hochsensiblen Sensoren ausgestattet und reagiert als intelligenter Notruf automatisch, wenn Unfallwerte registriert werden.

So funktioniert eCall

So funktioniert der automatische Motorrad-eCall

Anhand der dguard App kannst Du vor Fahrtantritt alle Notrufeinstellungen vornehmen und überprüfen. Startest Du dann, erkennst Du am leuchtenden SOS-Taster an Deinem Lenker, dass das System aktiviert ist. Die in Deinem Motorrad verbaute GPS-Antenne empfängt laufend GPS-Signale, sodass Deine aktuellen Standort-Koordinaten an die dguard Cloud übermittelt werden.
Parallel ist die im dguard Modul verbaute SIM-Karte permanent im Mobilfunknetz registriert. Standardmäßig funkt das System in Deutschland im Netz der Telekom. Ist dies nicht verfügbar, nutzt dguard automatisch ein anderes Mobilfunknetz.

Während der Fahrt erkennt die im dguard Modul verbaute Sensorik alle wichtigen Daten zum aktuellen Neigungswinkel, der Richtung, dem Standort, der Geschwindigkeit und der Bewegung Deines Motorrads. Die Daten werden von einem Algorithmus innerhalb kürzester Zeit analysiert, um einen Unfall verlässlich zu erkennen.

Neigungswinkel
Richtung
GPS
Geschwindigkeit
Beschlunigung, Verzögerung => Bewegung

Verkürzte Rettungskette

In Sekundenschnelle erkennt das eCall-System einen Unfall und setzt zuverlässig ein automatisches SOS-Signal ab. Dieses erreicht über das Mobilfunknetz die nächste Rettungsleitstelle: Die Rettungskräfte erhalten eine Sprachmitteilung in der Sprache des Landes, in dem Du gerade unterwegs bist. Die Ansage schließt mit dreimaliger Wiederholung Deines aktuellen Standorts.

Ist der Empfang in einer entlegenen Gegend oder zum Beispiel in einem Tunnel nicht optimal, wird Dein zuletzt registrierter Standort übergeben. Hast Du zuvor in Deinen Einstellungen angegeben, dass weitere Nachrichten in Form von SMS oder E-Mails an Personen Deines Vertrauens versendet werden sollen, werden diese nun ebenfalls automatisch versendet.

Hast Du Deine Bluetooth-Verbindung aktiviert und verfügst über ein Headset, können die Rettungskräfte persönlich mit Dir in Kontakt treten.

eCall System zum Nachrüsten

dguard lässt sich problemlos in allen Motorradtypen nachrüsten. Das System besteht aus wenigen Komponenten: einem Modul, einer GPS-Antenne, einem SOS-Taster sowie der App für die Konfiguration des Systems.

Modul

Das Modul wird idealerweise unter dem Sitz verbaut. Hier befinden sich die Sensoren, welche Deine Fahrt erfassen, einen Unfall automatisch erkennen und dazu führen, dass der Algorithmus reagiert.

GPS-Antenne

Die Antenne wird im Motorrad verbaut. Sie empfängt laufend GPS-Signale. Diese Daten werden anschließend an die dguard Cloud übermittelt, um die Koordinaten weiterzuleiten.

SOS-Taster

Der eCall-Taster wird in unmittelbarer Griffnähe am Lenker befestigt. Wird der Button bei eingeschalteter Zündung drei Sekunden lang gedrückt gehalten, wird ein manueller Notruf abgesetzt. Versehentliche SOS-Signale können innerhalb eines Zeitfenster von 15 Sekunden durch zweifaches Drücken zurückgezogen werden.

dguard App

Über die eCall-App lassen sich alle individuellen Einstellungen zur Benachrichtigung im Ernstfall vornehmen.
Daneben kannst Du hier alle weiteren dguard Funktionen, wie die Diebstahlwarnung, die „Find my bike“-Funktion oder das Tourentagebuch verwalten.

dguard Modul

Welche Kosten entstehen beim Nachrüsten?

Du möchtest in Deine Sicherheit und die Deines Bikes investieren? Wir machen es Dir einfach: Hast Du die dguard Komponenten (UVP: 569 Euro) erworben, schenken wir Dir eine 2-Jahres-Lizenz, mit der Du die Gebühr zur Nutzung des GSM-Mobilfunknetzes abgedeckt hast.

Erst nach Ablauf der zwei Jahre fällt eine geringe Jahresgebühr von 29,95 Euro an, um Leben zu retten und Dein Motorrad abzusichern.

Wenn Du Dein Bike nachträglich mit dguard ausstatten möchtest, wende Dich an Deinen zertifizierten dguard Händler. Hier findest Du eine umfangreiche Beratung.